Hey hey,

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr vor einer Entscheidung steht und so ein Gefühl der Unsicherheit habt, weil ihr nicht wisst was auf euch zukommt?

Ich stehe gerade vor der Entscheidung ein neues Studium zu beginnen in einem Bereich, in dem ich keine Erfahrungen habe: Fitnessökonomie 🙂

Ich liebe den Sport und das Krafttraining, und ich dachte mir: Warum soll ich nicht mein Hobby zum Beruf machen? Aber ein bisschen Respekt vor der Entscheidung habe ich trotzdem… Was ist wenn der Bereich doch nichts für mich ist? 😀

Diese üblichen, typischen, doofen Zweifel gehen wieder durch meinen Kopf… ABER

„I failed“ is 10.000 times better than „What if“. Because the „What if“ never went to the arena

Das Zitat finde ich mega gut und sehr wahr! Zweifel bringen dich nicht weiter und hemmen dich nur. Mit solch negativen Gedanken wirst du kaum dein Potenzial leben, weil du es vielleicht sogar gar nicht kennenlernst!

Angenommen dein Potenzial und dein „Zweck der Existenz“ liegt in einem neuen Bereich, den du zufällig mitbekommen und ausprobiert hast. Wenn du dich wegen Zweifel niemals in diesen Bereich gewagt hättest, hättest du niemals das kennen gelernt wofür du brennst! :O

Den Gedanken finde ich irgendwie krass, aber das besagt ja eigentlich nur eines: Wir sollen möglichst viel Neues ausprobieren, möglichst viele Erfahrungen sammeln und somit selektieren, was wir lieben und was nicht. Du wirst nur wirklich erfolgreich, wenn du das tust was du liebst…!!
In der Regel kannst du den alten Zustand sowieso später wieder herstellen, wenn dir das Neue nicht passt. Also lieber etwas ausprobieren, feststellen, ob es etwas für dich ist. Falls nicht, einfach deinen alten Zuständ wieder herstellen (das funktioniert öfter als man denkt! 😉 )…

Das ist meine Meinung zu dem Zitat… 😉
Was denkt ihr darüber?

See you soon
Pina

Schreib etwas!