Alexander Hartmann #1: Mit dem Elefant durch die Wand

img_4788

Hey hey,

ich hab euch ja ein paar Bücher versprochen, die mich gerade begleiten…
Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht wo ich anfangen soll, aber ich dachte, ich starte mit dem, welches mir am meisten Motivation gegeben hat, in diese Richtung weiter zu gehen: Mit dem Elefant durch die Wand von Alexander Hartmann!

Der Titel klingt erstmal schräg. Der Typ sieht auch erstmal schräg aus.
AAAAABBEER… das Buch ist der absolute Hammer! Und Alex auch!

Ich meine… lest euch mal den Untertitel durch: „Wie wir unser Unterbewusstsein auf Erfolgskurs bringen“. Klingt das nicht schon mal geil, wenn dem wirklich so wäre und wir dadurch alle unsere Ziele im Leben erreichen könnten?

Heute ist es ja allgemein bekannt, dass unser Leben zu 95 % von unserem Unterbewusstsein gesteuert wird. Und das Unterbewusstsein ist ja dieses gewisse Ding in uns, auf welches wir keinen Zugriff haben… angeblich.
Aber falls wir es schaffen würden, irgendwie diesen Teil von uns auch zu steuern, würden wir – würde ich behaupten – größtenteils selbstbestimmt leben.

Alex hat eine Metapher für unser Unterbewusstsein: es ist der Elefant in uns. Unser Verstand dagegen ist der Elefantenreiter, der die Richtung im Leben vorgibt. Allerdings sind sich Elefant und Reiter nicht immer einig, und wenn das der Fall ist, dann entscheidet im Zweifelsfall der Elefant auf welchen Weg ER Bock hat.
In dem Buch werden verschiedene Techniken beschrieben, wie wir unser Unterbewusstsein beeinflussen können, also wie wir den Elefant dazu bringen, mit dem Reiter zu kommunizieren und wie wir das auf verschiedene Lebensbereiche anwenden können.
Klingt erstmal ein bisschen strange und verrückt, aber wenn man sich mal das Buch durchliest und ein bisschen darüber nachdenkt, stellt man fest, dass das schon alles Sinn ergibt.
Der Eine oder Andere kennt bestimmt den Vorsatz dieses Jahr öfter mal Sport zu treiben. Dann kommt man dann abends um 18 Uhr nach Hause und weiß, eigentlich stünde jetzt noch das Fitnessstudio an. Aber da ist dieser fette Elefant in dir, der sagt, dass es nichts ausmacht, wenn du morgen erst gehst, dass es schon dunkel draußen ist, du dann erst auf 20 Uhr Abend essen kannst und das ist ja eh scheiße… 😀 Also geht man dann halt doch nicht und das war´s dann mit dem guten Vorsatz!

Was ich an dem Buch so mag, ist, dass es halt nicht allzu spirituell daher gelabert ist, sondern mit wissenschaftlichen Begriffen und Erklärungen beschrieben ist.
Mehr will ich gar nicht verraten… ich will euch ja nicht spoilern! 😛

Aber eines kann ich sagen: Das Buch hat so begeistert, dass ich eine Woche später auf seinem ersten Seminar zu diesem Thema war… und auch das war der absolute Wahnsinn! Aber dazu schreibe ich wann anders nochmal.

Entdecke Dumbo in dir! 😀
Bis bald
Pina

 

Merken

Schreib etwas!