Das Café am Rande der Welt – John Strelecky

Das Café am Rande der Welt_Zusammenfassung

Ich liebe solche Bücher: Geschichten, bei denen man etwas lernt.

Die Erzählung handelt über den Sinn des Lebens, und wo ihn John gefunden hat: In einem kleinen Café in the middle of nowhere.
John ist ein very busy Werbemanager und flüchtet für ein paar Tage ins Grüne, um seinen Alltagsstress mal zu vergessen. Auf dem Weg ins Grüne zwingt ein Stau ihn einen anderen Weg zu nehmen, mega genervt verfährt er sich und landet irgendwo im Nirgendwo bei einem kleinen Café.
John will eigentlich nur kurz Rast machen und sich einen kleinen Koffeinkick gönnen, als er auf der Rückseite der Speisekarte drei seltsame Fragen entdeckt, die sein Leben völlig umkrempeln: „Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?“
Ihr seht, das sind alles sehr unangenehme Fragen, doch John spricht die Kellnerin darauf an und sie kommen ins Gespräch. Mit ihrer Hilfe und der des Kochs versucht John auf seine ganz persönlichen Antworten auf diese drei merkwürdigen Fragen zu kommen… So dauert die kurze Kaffeepause dann doch die ganze Nacht. Doch die Gespräche und die kritischen Fragen seiner Gastgeber bringen ihn zu einer ganz neuen Einstellung gegenüber seines Lebens und seiner Beziehungen.
Der Versuch dem Alltag zu entfliehen, endeten mit einer Reise zum eigenen Selbst.

Das Tolle an diesem Buch finde ich eben, dass es eine Geschichte gibt und während dieser lernt man etwas über sich selbst. Es kommt einem also gar nicht so vor, als ob man ein Motivationsbuch in den Händen hält. Es wird auch nicht auf jeder Seite beschrieben, wie du dein Mindset unter Kontrolle bekommst, sondern es werden lediglich gute Fragen gestellt und somit wirst du indirekt wieder mit dir und deiner Entwicklung konfrontiert.
Zugegeben, diese Fragen sind im ersten Moment mega unangenehm. Ich meine, wer hat nicht Angst vor´m Tod? 😀 Aber sich darüber Gedanken zu machen, macht schon irgendwie Sinn… Früher oder später werden wir ja sowieso mit diesem Thema konfrontiert und dann… SURPRISE: Der Sensenmann kommt! Manchmal zwar leider sehr unerwartet… Deswegen ist es meiner Meinung umso klüger sich früh damit auseinander zu setzen. Ich finde es sowieso scheiße, dass dieses Thema in unserer Gesellschaft totgeschwiegen wird. Das macht das Ganze noch trauriger und ernster, als es eh schon ist.
Auch die anderen Fragen sind wichtig. Wenn ihr dazu die Antworten gefunden habt, habt ihr´s meiner Meinung nach geschafft! Dann liegt euch ein klares Ziel vor Augen und ihr habt in der Hand, wie viel Arbeit ihr in die Erfüllung eurer Ziele reinsteckt.
Ich persönlich kämpfe am meisten noch mit der ersten Frage…

Das also ist mein Buchtipp für euch! Ein super Buch mit tollen Fragen an dich selbst und tut euch den Gefallen und macht euch auch wirklich Gedanken über diese Fragen…

Na dann, viel Spaß beim lesen!
Pina

 

Merken

Schreib etwas!