Marzipan-Zimtschnecken

Einen schönen guten Abend 🙂

Ich bin gerade mit meiner Family im Dänemark-Urlaub, in einem wunderschönen, modernen Luxus-Ferienhaus. Uns geht es riiichtig gut! 🙂

Als ob das Haus nicht schon hammer genug ist, lassen wir es uns hier richtig gut gehen und essen vorzüglich 😀
Zum Beispiel backen wir jeden Tag frisches Brot und Brötchen zum Frühstück und so duftet es früh im Haus immer richtig gut!

Heute gab es leckerste Marzipan-Zimtschnecken frisch aus dem Ofen, und davon wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten (auch wenn sie ausnahmsweise nicht wirklich gesund sind 😀 ):

Zutaten für ca. 24 Zimtschnecken:

  • 250g Milch
  • 15g frische Hefe
  • 500g Weizenmehl
  • 60g Butter
  • 40g Zucker
  • 10g Salz
  • 2 große Eier
    Für die Füllung:
  • 1 flacher TL Zimt
  • 2 TL Zucker
  • ca. 100g Butter
  • 1 Packung Marzipan

Zubereitung:

  1. Die Milch wird in einem Topf leicht erwärmt, bis sie ca. Körpertemperatur erreicht hat
  2. Die Hefe in das Mehl hineinbröseln.
  3. Butter, Zucker und Salz zu dem Mehl dazugeben, am Ende die Eier und Milch unterheben
  4. Gut verkneten, sodass es einen homogenen, zähen Teig ergibt
  5. Den Teig zugedeckt etwa 45 Min gehen lassen
  6. Den aufgegangenen Hefeteig mit einem Nudelholz zu einer großen, dünnen Fläche ausrollen
  7. Die Butter schmelzen lassen und auf die Fläche bestreichen
  8. Zimt & Zucker mischen und zusammen mit dem Marzipan gleichmäßig auf den Teig verteilen
  9. Die Fläche nun zu einer langen Rolle zusammenrollen
  10. Die Rolle in ca. 2cm dicke Stücke zerschneiden und auf ein Blech legen
  11. Das Blech mit einem Küchentuch zudecken und den Teig nochmals 1,5 Stunden gehen lassen
  12. Den Ofen mit 220 °C vorheizen
  13. Die Zimtschnecken für 15-20 Min bei 180 °C backen und am besten warm servieren!

Die Marzipan-Zimtschnecken sind – wie ihr bestimmt schon gemerkt habt – nicht vegan und auch nicht wirklich gesund… leider 😀
Aber ich werde eventuell das Rezept nochmal versuchen in einer etwas leaneren und gesünderen Variante 😀 … mal sehen
Hier ist aber gerade Urlaub und deswegen gönn ich mir auch das eine oder andere 😉

Probiert das Rezept gerne mal aus, es lohnt sich soooo sehr!

Habt einen tollen Ostermonat-Abend noch! 🙂
Bis bald
Eure Pina

Schreib etwas!