Umzug inhouse …

img_4647

Letztes Wochenende bin ich von meinem lebenslangen „Kinderzimmer“ in den großen Keller gezogen.
Hier ist viel Platz, ich habe endlich meinen Kleiderschrank im Zimmer und meine Ruhe… Der einzige Nachteil ist, dass das Klo jetzt ganze 8 Sekunden weiter weg ist.
Vor dem Umzug habe ich festgestellt, dass ich über die Jahre schon so einige Möbel für meine erste eigene Wohnung angesammelt habe.
Seit etwa einem Jahr habe ich meine Sammlung um zwei neue Lieblingsmöbelstücke erweitert. Sie bilden meine Lieblingsecke im Zimmer und sind echte Eyecatcher.
Die Sonne in der Ecke: Der gelbe Sessel von Ikea ist nicht nur super bequem und macht gute Laune, sondern ist auch noch recht teuer… leider (für Ikea und eine Studentin jedenfalls). Aber die Anschaffung hat sich auf jeden Fall gelohnt! Ich liebe ihn!
Schiefes Schubladen-Regal: Ich habe lange nach so einem Regal gesucht, aber irgendwie nie eines nach meinen Vorstellungen gefunden. Deshalb habe ich das ganze selber in die Hand genommen, mir alte Schubläden & Farbe besorgt und das Schmuckstück selber gebastelt! Es war so günstiger, als wenn ich es irgendwo gekauft hätte und ich hatte die Möglichkeit, es genau nach meinen Vorstellungen zu gestalten. Es ist, wie ihr seht, eher ein Dekoregal mit… noch mehr Deko drinnen. Aber ich liebe es und bin jedes mal ein bisschen stolz, wenn ich es ansehe. Immer wenn Besuch kam, wurde ich auf dieses Regal angesprochen… Ein besseres (indirektes) Kompliment gibt es nicht! 🙂

Schöne Möbel hin oder her, zu Ikea muss ich trotzdem noch unbedingt! Auch wenn ich weiß, dass ich dort nicht wieder rauskomme, ohne um 100 € ärmer zu sein…

Geht euch das bei Ikea auch so?

Liebe Grüße Pina

Merken

Schreib etwas!