Veganer low-fat Zitronenkuchen

Einen wunderschönen guten Morgen,

heute gibt es ein Rezept für einen gesunden, veganen Zitronenkuchen für euch 🙂

Das coole an dem Rezept finde ich, dass man die meisten Zutaten im Normalfall eh schon daheim hat und man gleich starten kann!
Gestern habe ich den Kuchen als Muffins gemacht, das geht auch wunderbar!

Das Rezept ergibt ca. 9 Muffins, aber wenn ihr einen Kuchen machen wollte, würde ich die doppelte Menge nehmen!!

Zutaten für 9 Muffins:

  • 150 g Vollkornmehl
  • 150 ml Sojamilch
  • 50 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Süßstoff
  • 1 Prise Salz
    Für die Glasur:
  • 50 g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200°C vorheizen
  2. Alle Zutaten miteinander vermischen und gut verrühren
    Tipp: Wenn der Teig noch etwas zu zäh ist, einfach ein wenig mehr Wasser dazugeben
  3.  Teig in eine Backform geben und bei 200°C für ca. 30 Min backen
    Bei Muffins: Teig in die Muffinförmchen geben und für ca. 20 Min backen lassen
  4. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft gut verrühren, sodass keine Klumpen mehr zu sehen sind
  5. Die abgekühlten Muffins mit der Glasur bestreichen und trocknen lassen

Ich habe auf den Muffins noch ein paar Zartbitterschokoladensplitter getan, die dann schön geschmolzen sind 🙂
Aber ehrlich gesagt passen die nicht ganz so gut zu dem Zitronengeschmack… Die Splitter haben die Glasur etwas übertüncht 😀
Das nächste mal werden es Kokosraspeln 🙂 🙂

Probiert den Kuchen gerne mal aus, der schmeckt echt mega und wird schön saftig!

 

Euch einen wunderbaren Sonntag noch!
Liebe Grüße
Pina

Schreib etwas!